Gaunerzeichen

Gaunerzeichen und was sie bedeuten

Die Gaunerzeichen wurden bzw. werden unter Bettlern, Einbrechern, Dieben, Hausierern, Drücker-Kolonnen oder Vertretern als Verständigungsmittel und Hinweis auf die Art des Empfanges in den betreffenden Wohnungen und Häusern verwendet. Ob die Gaunerzeichen heute tatsächlich noch eingesetzt werden ist fraglich. Laut Berichten sind der Polizei einige Fälle bekannt, jedoch traten diese erst vermehrt auf, nachdem in den Medien darüber berichtet wurde.

Gaunerzinken / Mordbrennerzeichen

Bis ins 17. Jahrhundert nannte man die stylistischen Zeichnen noch „Mordbrennerzeichen“. Damals waren es noch „richtige“ Zeichnungen. Damit informierten sich Bandenmitglieder, wo und wann ein bestimmtes Haus überfallen und eventuell in Brand gesteckt werden sollte. Die Symbole wurden mit Kreide oder Kohle gezeichnet oder mit einem Messer eingeritzt.

Aber die Geheimsprache der Einbrecherbanden entwickelt sich weiter!

Die Gaunerzeichen der heutigen Zeit

Die klassischen Zeichen (s.u.) werden heute weniger vorgefunden. Laut einer großen Versicherung werden potentielle Einbruchsziele heute mit modernen Mitteln markiert. Spähtrupps klemmen z.B. Werbeflyer zwischen Zarge und Tür. Steckt der Flyer tagelang dort fest, hat offensichtlich niemand die Haustür geöffnet. Diese neuen Zeichen erfordern zusätzliche Aufmerksamkeit, besonders während der Urlaubszeit wächst die Gefahr eines Einbruchs. Also bittet Euren Nachbarn einfach das lose Blattwerk vor der Tür einzusammeln. Die bösen Buben können auch die Autoreifen mit Kreide markieren. So kann man ein paar Tage später erkennen, ob das Auto bewegt wurde – oder dort nur „parkt“

einbrecher

Neuer Trend – WLAN Spionage

Ein neuer Trend ist außerdem offene WLAN-Verbindungen auszuspionieren. Unverschlüsselte WLANs öffnen den Straftätern Tür und Tor für illegale Aktionen und das Problem dabei: Du musst im Zweifel beweisen, dass Du die „Straftat“ nicht begangen hast. Wähle ein sicheres Passwort für Deinen Internetzugang! 1234 oder internet ist kein sicheres Passwort. Ergänzend dazu weiter unten eine Auflistung über richtig üble und schlechte Passwörter, die ihr NIEMALS verwenden solltet. Um den WLAN Status zu kennzeichnen, wurden Farbmarkierungen an Laternenpfahlen oder Straßenpflaster gefunden. Wer solche Zeichen vor seiner Haustür bemerkt, sollte sicherheitshalber bei seiner örtlichen Polizeidienststelle anrufen. Es können eventuell auch Kinder gewesen sein, aber wer weiß das schon. Sicher ist sicher ;-).

Gaunerzinken Gaunerzeichen

 

1. Hier gibts Geld
2. nur Nachts kommen
3. Prügel möglich
4. Vorsicht bissiger Hund
5. Rache
6. Waffeneinsatz
7. unbewohnt
8. verhaftet
9. Übernachtung möglich
10. auf der Haft entlassen
11. morgens einbrechen
12. kein Geld, dafür essen
13. Polizist
14. alleinstehende Person
15. Witwe
16. Betteln verboten
17. hier wohnen alte Leute
18. hier gibts nichts
19. Leute rufen Polizei
20. Gegenleistung für Arbeit möglich
21. hier wohnen nur Frauen
22. leicht einzuschüchtern
23. wohlwollendes Haus
24. bereits beraubt
25. offenes WLan
26. hier gibts nichts zu holen
27. hier gibts fette Beute
28. Behördenmitarbeiter
29. weg hier
30. Gegend meiden
31. nur männliche Bewohner
32. habe hier gearbeitet
33. Sonntags einbrechen
34. lohnt sich
35. Spenden wahrscheinlich
36. gefährlicher Ort
37. ständig bewohnt
38. Frau liebt Männer
39. fromm stellen
40. hier gibts was
41. aktive Polizisten
42. besser nicht, hau ab
43. netter Mensch
44. alleinstehende Frau
45. krank spielen
46. leise
47. arme Leute
48. Achtung Hund
49. uninteressant
50. große Gefahr
51. Hund im Hof
52. 2 Kinder, 1 Frau, 1 Mann
53. verschlüsseltes WLan
54. Wohnung einer Amtsperson
55. hier Arbeit zu bekommen
56. leichtgläubige Frauen
57. Antiquitäten
58. dritter Stock rechts lohnt sich
59. Schmuck vorhanden
60. öffnet mit Kette
61. kein Problem hier reinzukommen
62. karikatives Haus
63. im Urlaub
64. Kamera

 

Die 10 allerschlechtesten Passwörter ever:
passwort
Corona
123456
hallo
hallo123
qwertz
123456789
ichliebedich
lol123
000000 oder 111111 etc.
Sicheres Passwort
Ihr seht ja selbst in welche Richtung das geht. Sofern es für die Eingabe erlaubt ist, solltet Ihr einen Mix finden aus:
  • Klein- und Großbuchstaben
  • Ziffern
  • Sonderzeichen
  • und keine logischen Worte verwenden
Für Unkreative gibt es genug Passwortgeneratoren im Netz.