Geocaching süchtig?

Woran Du erkennst, daß Du Geocaching süchtig bist ?

bist Du Geocaching suechtig

Du bist geocaching süchtig wenn:

  • Du Familie und Freunde nur noch mit deren „Nickname“ ansprichst
  • Du Pazifist aus Leidenschaft bist, aber trotzdem ständig Munitionskisten kaufst
  • Du rein prophylaktisch jede Leitplanke und Baumwurzel abfingerst, weil hier ja ein Cache versteckt sein könnte
  • Du statt Deiner Anschrift nur noch Deine Koordinaten hinterläßt
  • Du bei „Multi“ nicht an Vitame, sondern an Stationen denkst
  • Du nicht in der Lage bist Tupperdosen zu entsorgen
  • Du endlich Englisch lernst, um die Premium Account Vorteile bei geocaching.com zu verstehen
  • dich der Verlust eines Travelbugs mehr berührt, als der Verlust Deines Partners
  • Du Deine Lebensmittel nur noch in Folie einwickelst, weil alle Vorratsbehälter gerade im Einsatz sind
  • Du auf einmal die verhasste Tante Frieda in Süddeutschland besuchst, weil Sie in einer cache-reichen Gegend wohnt
  • Du den Weg zum Klo mit Reflektoren markierst um die Orientierung im Dunkeln nicht zu verlieren
  • Du mehr Taschenlampen als Grünpflanzen in Deiner Wohnung hast
  • Du das Haus nie ohne Cacherausrüstung verlässt
  • Dein Papierkorb mehr Cache Ausdrucke als Tageszeitungen enthält
  • Du keine Fremdsprache, aber fließend ROT 13 sprichst
  • Du Deinen Urlaub ausschließlich nach Cachevorkommen planst
  • Du auf Dienstreisen immer Dein Garmin dabei hast
  • sich in Deiner Handtasche mindestens zwei Pakete Ersatzbatterien befinden
  • Du Geocoins für eine Währung hältst
  • Du Deine Kinder zu Ostern Tupperdosen suchen lässt
  • Du dem Förster im Wald erklärst, das Seil und den Klettergurt hättest Du nur um,  weil Du Sheeres retten willst
  • Du Deinem Hausarzt erklärst, dass Du unbedingt eine Zeckenimpfung benötigst
  • Du nur noch in Outdoorklamotten zur Firma kommst
  • Dein Hund am Halsband einen Travel Bug-Anhänger trägt
  • Du Dir auf einmal heimlich von Deinem 13-jährigem Kind das Mathebuch stibitzt um einen Mysterie zu lösen
  • Du trotz Höhenangst einen Kletterkurs machst
  • Dein Rechner voll mit Entschlüsselungs-Software ist
  • Du Deine komplette Tagesplanung über den Haufen wirfst, weil Du gerade gehört hast, das ein neuer Cache in Deiner Gegend gelegt wurde.
  • Du Deinen Arbeitskollegen erzählst, cachen bei Minusgraden oder im Regen mache Spaß
  • Du regelmäßig Tupperwarepartys besuchst
  • Dir T4-Caches einfach zu langweilig geworden sind
  • Du auf der Arbeit keine Lösung für ein Problem findest und daraufhin den Telefonjoker anrufst
  • Du Dir die GC Nummern besser als Telefonnummern merken kannst
  • Du stets über die Arbeitszeiten der Förster und Bauern informiert bist
  • Dich ständig vor  Spaziergängern rechtfertigen musst, was Du da gerade mit Deinem Kumpel im Gebüsch gemacht hast
  • Du  Dich ohne GPS nicht mehr in Deiner Wohnung zurecht findest
  • Du Dir beim Stolpersturz die Nase brichst, weil Du Dein GPS Gerät nicht loslassen wolltest um Dich abzustützen.
  • Du einen Fotoladen nie ohne Tüte verlässt
  • Du diese Zeilen komplett gelesen hast