Farbcodetabellen für Widerstände

Farbcodetabellen für Widerstände (Widerstandscode

bzw. Farbcode)

Widerstände gibt es in unterschiedlichen Größen und Bauformen. In der Regel werden Widerstände verwendet, auf denen sich mehrere bunte Farbringe befinden. Diese Farbringe geben Information über den Wert des Widerstandes, der beispielsweise in Ohm oder Kiloohm  angegeben wird. Für das Wort Ohm wird der griechische Großbuchstabe „Omega“ verwendet.

Kohleschichtwiderstände haben üblicherweise 4 und Metallschichtwiderstände 5 Ringe.

Farbcodetabelle für Kohleschichtwiderstände mit 4 Farbringen

Viele ältere Geräte beherbergen noch Widerstände mit 4 Farbringen. Damit man die entsprechenden Werte ermitteln kann, benötigt man eine Farbcodetabelle. Die Ermittlung des Widerstandes an für sich ist ganz einfach. Man nehme die ersten 2 Ringe, füge sie hintereinander und multipliziert sie mit dem Multiplikator (=3. Ring). Schon hat man das Ergebnis. Das Ergebnis ist der Widerstand in Ohm. Der 4. Ring, der oftmals leicht von den anderen Ringen abgesetzt ist und manchmal auch breiter gezeichnet ist, gibt noch die Toleranz an, die ggfs. bei einigen Schaltungen zu berücksichtigen ist.

Farbcodetabelle Widerstände - Kohleschichtwiderstände

Farbcodetabelle für Widerstände mit 4 Farbringen

Farbcodetabelle für Metallschichtwiderstände mit 5 Farbringen

Um einen möglichst genauen Wert angeben zu können, markiert man die Widerstände mit 5 oder sogar 6 Farbringen. Die Wertermittlung funktioniert genauso wie bei den Widerständen mit 4 Farbringen, nur das hier die ersten 3 Ringe hintereinander geschrieben werden und mit dem 4. Ring multipliziert werden. In diesem Fall gibt der 5. Ring dann die Toleranz und ein 6. Ring den Temperaturkoeffizienten an (weil sich mit der Temperatur auch der Widerstand geringfügig ändern kann)

Farbcodetabelle für Widerstände mit 5 Farbringen

Farbcodetabelle für Widerstände mit 5 Farbringen