Dvorak Tastaturbelegung

Dvorak – die etwas andere Tastatur

Die Dvorak-Tastaturbelegung hat der gleichnamige Herr in den 30er Jahren als Alternative zur Qwerty-Tastaturbelegung entwickelt. Ziel war es, eine einfachere erlernbare Tastatur zu erschaffen, mit der eine höhere Tippgeschwindigkeit erzielt werden konnte. Hierzu hat man die Buchstabenhäufigkeit und auch die Physiologie der Hände untersucht. Die Buchstaben und Buchstabenkombinationen, die am häufigsten vorkommen sollten z.B. dort sein, wo die Finger aufliegen. Buchstaben, die nicht so oft vorkommen lagen  auf der “unbequemeren” Reihe.

Die Tastatur hat aber niemals den Aufstieg in den Olymp geschafft. Umdenken ist schwer und so scheiterte der Erfolg letztendlich an der Tatsache, dass die meisten Menschen nicht bereit waren umzudenken. Einige Benutzer gab es aber doch und so wurde sie zumindest ISo-zertifiziert.

Hier findet Ihr eine Gegenüberstellung einer heutigen IBM/Windows Tastatur zur Dvorak Tastatur.

dvorak tastaturbelegung

Gegenüberstellung IBM/Windows Tastatur - Dvorak Tastatur